Vogelschuss 2017

Willi Nooten nun Kaiser von Kirspel

 

Man hätte es ahnen können. Den ganzen August über war es kalt und regnerisch, doch pünktlich zum Vogelschuss der St. Michael Bruderschaft Kirspel-Waldniel am letzten Wochenende des Monats stellte sich Kaiserwetter ein. Bei weiß-blauem Himmel und sommerlichen Temperaturen errang dann auch Willi Nooten zum dritten Mal nach 2002 und 2008 die Königswürde.


164 Schuss waren notwendig, um den Holzvogel zu bezwingen. Somit hat Kirspel-Waldniel mit Willi und Ute Nooten zum ersten Mal seit 1980 ein Kaiserpaar. Begleitet werden Sie von den Ministerpaaren Jürgen und Roswitha Wortmann sowie Peter und Gabriele Weber.

 

Zum Dorfabend am Freitag hatte die Bruderschaft zum Wiegefest geladen. Und sowas hatte es noch nicht gegeben: Die Besucher wurden nicht gezählt, sondern gewogen, um das gewichtigste Dorf zu ermitteln. Gewonnen hat Eicken, doch ganz Kirspel kann stolz sein auf
die insgesamt 12,8 Tonnen Besucher, die sich an diesem Abend auf die Waage wagten.

 

Der Vogelschuss klang in gemütlicher Atmosphäre am Sonntag aus. Nach einem Scheunengottesdienst wurde bei einem Familientag noch lange die anstehende Kaiserzeit angefeiert. Aber die Bruderschaft feiert nicht nur, sie denkt auch an die Menschen in Schwalmtal, denen es nicht so gut geht. Daher wurden zum Vogelschuss die Neller Märtschpatzen unterstützt, die im Stillen Mittel an diese Personen bzw. Familien verteilen.
Bei der Spendenaktion kam eine erstaunliche Summe zusammen, die die der Verein dankend entgegen nahm.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© St. Michael Bruderschaft Kirspel-Waldniel e. V.