Autor: Peter Weber

 

Schützenfest 2004 vom 11. bis 14. Juni

 

Am Freitag, dem 11.06.2009 begann das Schützenfest mit einem gut besuchten Dorfabend im Zelt in Eschenrath.

 

Am Samstag trat die Bruderschaft um 13.30 Uhr in der Bernhard Rösler Str. an. Von hier aus zogen wir nach Birgen, um unseren König Christian abzuholen. Die letzten Meter des Zuges wurden jedoch wegen eines nahenden Regengusses zum Wettlauf mit der Zeit. Fast alle hatten noch einen Platz im Zelt beim König gefunden. Dies konnte der prima Stimmung der Bruderschaft aber keinen Abbruch tun. Nach dem Errichten des Königsmaiens zogen wir zur Kranzniederlegung nach Berg und von dort zum Errichten des Kirmesmaien zum Festzelt. Um 19.30 Uhr begann dann der Königsball mit Gastbruderschaften und den Ehrungen verdienter Mitglieder.

 

Nach dem Wecken am Sonntagmorgen trat die Bruderschaft bei Minister Andreas Lotzemer-Jentges zum Abholen des Königs an. Wir zogen über Eicken – Naphausen nach Eschenrath, wo wir die Hehleraner in den Zug zur Heiligen Messe aufnahmen. Nach dem Gottesdienst setzte sich ein toller Festzug zur Parade in Eschenrath in Bewegung. Beim anschließenden Klompenball traten sehr viele Gruppen zur Prämierung der schönsten Klompen an. Zur Musik der Schwalmtalmusikanten tanzten Jung und Alt bis in den späten Nachmittag.

 

Am Montag trat die Bruderschaft um 08.00 Uhr am Festzelt an, um in gewohnter Weise zum Feldgottesdienst in Birgen zu ziehen. Beim anschließenden Zug durch den Ort stärkten wir uns bei Hansen in Stöcken bei einem von der Volksbank spendierten Umtrunk. Nach dem Zug über Eicken und Naphausen freuten wir uns auf den obligatorischen Frühschoppen im Festzelt. Hier musste der Spieß einige Ordnungswidrigkeiten während der Kirmestage ahnden.

 

Der Höhepunkt war der Königsgalaball mit unseren Gastbruderschaften. Für musikalische Unterhaltung sorgte, wie seit Jahren, die Soundfactory Coverband. Im gut besuchten Festzelt ging die Kirmes dem Ende entgegen. Als Besonderheit des Schützenfestes 2004 sei erwähnt, dass König Christian eine nunmehr 125jährige Familientradition fortgesetzt hat. Alle 25 Jahre trug ein Mitglied der Familie Joebges-Pesch die Königswürde. Und König Christian machte seine Sache sehr gut.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© St. Michael Bruderschaft Kirspel-Waldniel e. V.